CSS3 HTML5 Wordpress Joomla!

Ingo Seidel Webdesign

Ich biete vielfältige Möglichkeiten der Website Gestaltung,
deren Programmierung und Optimierung.

OS X Mavericks Upgrade Probleme & Lösungen

Ich höre immer wieder von kleinen Problemen nach dem Upgrade auf das neue OS X Mavericks. Ich spreche hier bewusst diejenigen an, die von einem älteren OS X auf das Neue über das Update aktualisiert haben und nicht komplett neu installiert haben und vorher die Festplatte, resp. altes OS gelöscht haben. Alle von mir im Folgenden geschilderten Lösungen sind ohne Gewähr. Ich habe sie allerdings an meinem eigenen MAC getestet und für gut befunden. Für mich ist Mavericks nach wie vor eines der besten OS X Versionen die Apple rausgebracht hat.

Die geschilderten Lösungen gelten auch für älter OS X Versionen und gehören grundsätzlich zur Systempflege. Das sind keine finsteren Hacks oder dergleichen, sondern ein Prozedere um alte Daten und Konfigurationsdateien loszuwerden, also Ballast abzuwerfen und das System von überflüssigem Sachen zu säubern.

Man darf nicht vergessen, dass so ein komplettes Upgrade fast nie ohne kleinere Probleme möglich ist, da Programm und Benutzereinstellungen der jeweiligen Benutzer sehr unterschiedlich sein können. Darauf zielen auch meine Lösungsvorschläge ab, um individuelle Konfigurationseinstellungen wieder auf einen Standard zu setzen.

1.Zunächst können nach der Installation des neuen OS alte temporäre Dateien aus den /Library/Caches gesäubert werden:
Sie erreichen diese Ordner wenn Sie oben im Finder Menü bei gedrückter ALT Taste auf „gehe zu“ klicken, dann erscheint „Library“ dort drauf  klicken und man befindet sich in der Benutzer Bibliothek / Benutzer Library. Es gibt 3 Bibliotheken und entsprechend 3 Caches Ordner:

  • Benutzer/ Library/Caches
  • Library/Caches
  • System/ Library/Caches

Die Inhalte der Caches Ordner können ohne Gefahr gelöscht werden. Cache meint, dass hier nur temporäre Dateien gespeichert werden. Verschieben Sie einfach mal den Inhalt in den Papierkorb und nach einem Neustart werden dort Dateien wieder automatisch neu angelegt. Das ist hier auch der Sinn, denn es kann manchmal sein, dass sich hier alte Einstellungsdateien befinden die nicht mehr so 100%ig passen. Gerade dann wenn ein Update gemacht wurde oder andere Änderungen. Bitte nicht den Ordner „Caches“ selbst löschen NUR den Inhalt des Ordners. Klick auf den Ordner und CMD + A drücken wählt den gesamten Inhalt aus, dann nur noch alles in den Papierkorb ziehen. Nach dem Neustart werden bestimmte Einstellungen in diesen Ordnern automatisch wieder neu angelegt, störende oder fehlerhafte Konfigurationsdateien sind weg.

Der Ordner „Benutzer/Library/Preferences“ beinhaltet die Benutzereinstellungen des Desktops, diverser Programme und Systemeinstellungen. Nach dem Löschen des Inhalts sind die Desktop Einstellungen wieder auf die Werkseinstellung zurück gesetzt. Nutzer von Adobe Software, wie der Master Edition, müssen ggf. Ihre Seriennummern wieder neu eingeben. Bei Programmen aus dem Appstore besteht keine Gefahr. Hier müssen Sie sich bewusst machen, dass ein grundlegenderer Reset erfolgt,  aber ev. auch damit Probleme gelöst werden.

2.Festplattendienstprogramm/Dateirechte & Festplatte prüfen

Mit diesem Programm, zu finden unter Programme / Dienstprogramme können Sie die Dateiberechtigungen prüfen. Nach einem Update kann das schon sinnvoll sein, da manchmal die Dateirechte nicht passend sind und Probleme verursachen können.

Hier ein noch ein kleiner Hinweis, bitte prüfen Sie ob unter SYSTEMEINSTELLUNGEN / SICHERHEIT / WEITERE OPTIONEN „ADMINISTRATORKENNWORT FÜR DEN ZUGRIFF AUF SYSTEMWEITE EINSTELLUNGEN VERLANGEN“ aktiv ist. Wenn ja deaktivieren. Diese Sicherheitseinstellung kann die Korrektur von speziellen Dateirechten verhindern. Dies ist auch sinnvoll wenn Sie auf  ein neues OS X aktualisieren wollen.

3.PRAM Reset

Mit dem “parameter random-access memory” Reset werden Einstellungen der Hardware zurückgesetzt. Z.B. Lautsprecher, Grafikauflösung und Festplatten. Soweit ich sehe ist die Ausführung problemlos, also Sie können dabei nichts kaputt machen :) . Falls Sie also Probleme mit dem Sound oder der Grafik haben können Sie das wie folgt durchführen : Während eines Neustarts die Tasten ALT + CMD  + P  + R gleichzeitig gedrückt halten. Der Monitor wird weiss und sehr hell, der klassische Apple Gong Ton ertönt, danach lassen Sie die Tasten los und warten bis der Desktop erscheint. Das war es schon. Das kann hier in englischer Sprache nachgelesen werden: http://support.apple.com/kb/ph14222

4.SMC Reset

Hier wird der System Management Controller SMC zurückgesetzt. Empfehlenswert, wenn Sie Probleme haben mit dem Lüfter, Energie Spar Modus, Akku Laufzeit, Licht oder generelle Performance Probleme. Sie gehen wie folgt vor:
Computer ausschalten, Netzstecker anschliessen und SHIFT+ CTRL + ALT + POWER BUTTON gleichzeitig gedrückt halten. Tasten wieder loslassen. Der Netzstecker wechselt kurz von Gelb zu Grün. Das signalisiert das der SMC zurückgesetzt wurde. Ist das geschehen, einfach wieder den POWER BUTTON drücken und das OS hochfahren.

5.Neuinstallation einzelner Programme oder Hardware wie Drucker

Manchmal reicht es schon ein App oder einen Drucker einfach mal zu löschen und neu zu installieren. Fehlkonfigurationen werden dabei meist auch gelöscht und das Problem kann dadurch schon behoben sein.

6.Neuinstallation des OS / Reparaturkonsole

Hier gibt es zwei Methoden. Die erste ist die komfortablere und tangiert nicht Ihre Daten und Programme. Die zweite ist stringenter, denn die OS X Partition wird gelöscht und damit ALLE DATEN auf der Systempartition GELÖSCHT.

1.Methode
Mit Apple OS X (ab OS X Lion denke ich) ist es möglich, dass Betriebssystem neu zu installieren OHNE Datenverlust oder Programme neu installieren zu müssen! Sollten Sie eine Neuinstallation erwägen starten Sie den Computer neu und halten die Tasten CMD + R. Nach ein paar Sekunden landen Sie in der Reparaturkonsole. Hier können Sie nun einfach die Neuinstallation des Betriebssystems anklicken. Sie benötigen allerdings eine gute Internetverbindung und Geduld, denn es müssen mehrere Gigabyte runtergeladen werden, das kann einige Stunden dauern! Ist die Installation abgeschlossen fahren Sie den Computer einfach wieder hoch. Passwörter, Logins und alle Benutzereinstellungen und Daten sind unverändert.

2.Methode
Sichern Sie alle Ihre Daten. Notieren Sie sich Ihre WLAN, Netzwerk Passwörter und Apple ID.
Starten Sie den Computer neu und halten die Tasten CMD + R. Nach ein paar Sekunden landen Sie in der Reparaturkonsole. Hier wählen Sie nun das Festplattendienstprogramm und wählen die Systempartition MACINTOSH-HD aus und löschen diese. Die Löschen Einstellung erwartet einen Namen für die neue Partition und empfehlenswert ist es sie wieder MACINTOSH-HD zu nennen. Hier kann auch eine spezielle Partitionierung der Festplatte vor genommen werden, falls nicht die gesamte Festplatte für OS X reserviert werden soll. Hier setze ich voraus, dass Sie damit vertraut sind. Wenn nicht, ignorieren Sie diese Möglichkeit. Standardmässig wird immer die gesamte Festplatte als Systempartition genutzt. Jetzt werden ALLE DATEN gelöscht. Dauert nur Sekunden. Danach gehen sie wieder zur Reparaturkonsole zurück und fahren wie in der 1.Methode mit der Installation des neuen OS X fort. Passwörter, Logins und alle Benutzereinstellungen müssen neu erstellt werden. Daten aus dem Time Maschine Back Up zurückkopiert werden.

Abschliessend weise ich nochmals darauf hin, dass meine Angaben ohne Gewähr sind und ich keine Verantwortung für eventuelle Probleme oder Datenverlust übernehme. Sie sollten grundsätzlich IMMER VORHER ein Time Maschine Backup durchführen!

Ingo Seidel Webdesign

Mobil: 0049 (0) 178 438 368 3 | webdesign@ingo-seidel.de